Anmeldung für Projektmitglieder

Willkommen auf Sprachtheater.de

Das Projekt Sprachtheater wird in Kooperation zwischen zwei Essener Schulen und der Universität Duisburg-Essen (Fach Technologie und Didaktik der Technik) von Herbst 2008 bis Frühjahr 2009 durchgeführt. Das Projekt wird von der RAA/ Büro für interkulturelle Arbeit aus Essen unterstützt. Das Projekt ist ein Folgeprojekt mehrerer vorangegangener Projekte zur Förderung der Sprachkompetenz, die ebenfalls von der RAA unterstützt worden sind.

Zielsetzung

Ziel ist die Förderung der Sprachkompetenz von Grund- und Förderschülern, insbesondere von Kindern mit Migrationshintergrund mit Hilfe des Theaterspiels.

Mit Kindern Theater zu spielen, erscheint als besonders geeignete Methode, Sprach- und Sprechkompetenz zu fördern. Mit Hilfe des Theaterspiels erlernen die Kinder den Umgang mit Sprache und Texten in beiläufiger Form. Zusätzlich erfahren sie sich und andere auf eine ganz eigene Art und Weise, die in der Lage ist, die Persönlichkeit und das Sozialverhalten von Kindern positiv zu beeinflussen.

Ein weiteres Ziel ist die Vermittlung praktischer Erfahrungen mit der Methode des Theaterspielens an Studenten des Lehramtes für die Grundschule.

Vorarbeiten

Dieses Projekt ist Teil des Projektes "Theater spielen mit Kindern", das seit ca. 20 Jahren an der Universität Duisburg-Essen durchgeführt wird. In diesem Projekt wird das "Theater spielen mit Kindern" nicht als Ziel, sondern als eine Methode zur Erreichung unterschiedlicher Zielsetzungen eingesetzt. Das setzt voraus, dass die in den Theaterstücken behandelten Inhalte das Erreichen der jeweiligen Zielsetzungen unterstützen. Aus diesem Grund sind in dem Projekt Theaterstücke zu einer großen Zahl von Zielsetzungen entwickelt worden, so z.B. zum Einsatz zur Förderung der Sprachkompetenz. Zwei dieser Theaterstücke ("Der Turm zu Babel" und "Die Schildbürger bauen ein Rathaus") werden in diesem Projekt eingesetzt.

Vorgehensweise

In diesem Projekt wird die Methode des "Theaterspielens mit Kindern" (s.u.) zur Erreichung des oben genannten Zieles eingesetzt. Dazu werden mit den Kindern zwei der speziell für diesen Zweck entwickelten Theaterstücke eingeübt und die in diesen Theaterstücken angesprochenen Themen in einem begleitenden Unterricht unter Einsatz technischer Experimente und Vorhaben behandelt. Die Lehrkräfte in den beteiligten Schulen werden dabei von speziell auf diese Aufgabe in einem Seminar an der Universität vorbereiteten Studenten des Studiengangs Lehramt Deutsch für die Grundschule unterstützt. Diese Studenten nehmen im Rahmen ihrer "Schulpraktischen Studien" an dem Projekt teil. Sie werden dabei zusätzlich von "theatererfahrenen" studentischen Hilfskräften bei der praktischen Arbeit betreut. Das begleitende Seminar wird von einem projekterfahrenen Lehrer und einer in Sprachkompetenzförderung erfahrenen Dozentin der Hochschule durchgeführt.


Zusammenarbeit

Das Projekt Sprachtheater wurde schon mehrfach mit den beiden am Projekt beteiligten Schulen durchgeführt und ist im Schuljahr 2008/2009 mit dem Projekt Techniktheater verzahnt. Daher werden zwei Theaterstücke in Kooperation eingeübt.